Diversität und Achtsamkeit

Diversität und Achtsamkeit in Krisenzeiten: Landestreffen SoR SmC 2023

Am 21. November 2023 fand in Fellbach das ganztägige Landestreffen von Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage statt. Mit einer kleinen Gruppe von Schüler:innen hat das SoR-Team vom FSG die Möglichkeit gehabt, Kontakte mit anderen SoR-Schulen in Baden-Württemberg zu knüpfen und interessante Gespräche zu führen.

Am Vormittag wurde das Plenum durch Alice Kroll (Stiftung Weltethos Tübingen) in die Prinzipien des Weltethos eingeführt. In einem interaktiven Workshop namens „Du bist gefragt!“ wurden diese Prinzipien anhand praktischer Beispiele erlebbar gemacht. Dem Weltethos liegt die Überzeugung zugrunde, dass ohne einen Minimalkonsens bezüglich bestimmter Werte, Normen und Haltungen ein menschenwürdiges Zusammenleben nicht möglich ist. Zu diesen Werten zählen Gewaltlosigkeit, Gerechtigkeit, Wahrhaftigkeit, Partnerschaft, ökologische Verantwortung; alle verbunden durch die Grundprinzipien „Menschlichkeit“ und die „Goldene Regel“.

Nach einem leckeren Mittagessen tauschten sich die Pädagog:innen dann über die SoR-Projekte an ihren jeweiligen Schulen aus, während die Schüler:innen an verschiedenen Workshops teilnahmen, die sie zuvor wählen durften. 

Nele und Johanna (9c) nahmen am Workshop zum Thema Cybermobbing teil (Drachenstark-Coaching, Verena Müller):

Den Workshop zum Thema Cybermobbing haben wir mit einer kurzen Vorstellungsrunde begonnen. Dabei konnten auch direkt eventuelle Fragen geklärt werden. Anschließend bekamen wir eine kleine Themenübersicht und haben mit ein paar Statistiken angefangen. Daraufhin haben wir die weiteren Punkte besprochen und darüber diskutiert. Im Verlauf des Workshops konnten wir von eigenen Erfahrungen berichten und sind so in einen regen Austausch gekommen. Nach einer kurzen Pause haben wir gelernt, wie man sich vor Cybermobbing, bzw. Mobbing generell, schützen kann. Mithilfe eines Rollenspiels haben wir dann noch gelernt, wie man in verschiedenen Rollen Mobbingbetroffenen helfen kann, und damit wurde der Workshop beendet. (Johanna, 9c)

Fabian und Oscar (10a) beschäftigten sich mit einem sehr aktuellen Thema: Sie besuchten den Workshop „Religion? All you can ask!“ (Martin Attar und David Holinstat – Weltethos). So beschreibt Fabian seine Erfahrung:

Als weiteres Angebot konnten wir einen Workshop zum Thema Religion besuchen. Geleitet wurde dieser von einem Juden und einem Muslim. Beide stellten sich kurz vor. 

Anders als von uns erwartet, mussten wir keinem weiteren Vortrag folgen, sondern hatten die Möglichkeit, eigene Fragen zu stellen. So zum Beispiel zu den Themen Sexualität im Islam, zum Krieg im Gaza-Streifen und Vorurteilen gegenüber den Religionen.

Die Beiden antworteten stets bemüht und blieben dabei offen und verständnisvoll. Auch bei kontroverseren aktuellen Themen. 

Mein persönliches Fazit ist, dass wir alle mehr über solche Themen wie Religion reden sollten. So könnten viele Vorurteile und Missverständnisse aufgeklärt werden. 

Nur mit Kommunikation kann man Rassismus entgegenwirken und ihn verhindern. 

Johanna (9c) und Fabian (10a)

Schulanmeldung für die neuen Fünftklässler*innen

Jazznacht am Montag, 26.02., 19 Uhr

Termine am FSG

Ein musikalisches Zeichen für den Frieden

Schülerzeitung Schriller

Schülerzeitung des FSG

Moodle des FSG

Moodle des FSG Fellbach

Kunstwerk des Monats

Kunstwerk des Monats Februar: Lena Bredau, „Surreale Begegnung“(Kaltnadelradierung, J2)

Die nächsten Ferien

25.03.2024 - 06.04.2024 Osterferien

Ferienpläne anschauen